2013: Das Jahr der wachsenden Dynamik – Jahres-Rückblick und Ausblick

Happy2014

Wieder ist ein Jahr (fast) vorbei. Ein weiteres Jahr, das Herausforderungen und Komplexität brachte. In vielen Fällen wurden diese mit der gewohnten Souveränität gemeistert. Allerdings gab es aber auch die eine oder andere Überraschung. – Ein Rückblick und ein Ausblick auf die aktuelle Dynamik sowie auf dramatische Veränderungen, die sich auch auf Ihr Unternehmen auswirken werden.

Was war 2013 anders?

Mehr gesellschaftliche Dynamik am Arbeitsmarkt, mehr Dynamik an und insbesondere in den Unternehmensmärkten – im Inland wie im Ausland: Das war im fast vollendeten Jahr deutlicher als je zuvor zu beobachten. Man braucht keine detaillierte Statistik um festzuhalten, dass dieses Jahr durch eine deutliche Welle von Entlassungen gekennzeichnet war. Wir haben viele überraschende Entwicklungen erlebt. All dies macht deutlich, dass wir es mit einer erheblichen Veränderung in der bestehenden und uns umgebenden Dynamik zu tun haben. Ist es nicht so, dass alles irgendwie anders, schneller, unvorhersehbarer scheint?

Immer schon haben sich Dinge verändert, aber sie tun dies nun mit extrem zunehmender Geschwindigkeit und einem hohen Grad an Unplanbarkeit. Dies bringt in wachsendem Maße auch große Unternehmen unter Druck. Eigentlich sollten gerade diese schon aufgrund ihrer Größe über die notwendigen Mittel für den Umgang mit Veränderung haben sollten. doch dem ist leider meist nicht so.

Es kann nicht sein, was nicht sein darf.” So scheint die Devise in den Führungsetagen. Vereinzelt wird auch der Ruf nach der Politik laut. In den meisten Fällen bleibt es aber beim Prinzip Hoffnung und einem gewohnten und sturen Weiterwirtschaften: “Die Dinge werden sich schon aufklären.” Aber es ist genau diese Gelassenheit, die zu Problemen führt.

Was Entscheider auch heute noch sagen

Spricht man Entscheider in Unternehmen auf die wahrgenommene Dynamik an, erhält man Antworten wie die folgenden:

Zitat: “Wir implementieren für die nächsten 2 bis 3 Jahre das Planungssystem des Herstellers XYZ. Danach wird alles besser.”

Zitat: “Wir haben alles im Griff, machen alles aus eigener Kraft und benötigen keine Fremdeinsichten. Schließlich kennen wir unser Geschäft schon viele Jahre.”

Zitat: “Unser Markt macht die Dinge noch viel weniger gut, da sind wir doch ganz vorne dabei!”

Zitat: “Natürlich habe ich keine Vision, aber wir tun wenigstens irgendetwas. Nichts zu tun schien mir auch nicht richtig. Zumindest habe ich das Gefühl, es geschieht etwas.”

In allen Fällen räumen die Angesprochenen eine deutliche Veränderung im laufenden Geschäftsjahr zu den vorhergehenden ein. Gleichzeitig sehen sie aber offensichtlich keine Notwendigkeit, die Ursachen hierfür zu verstehen. Schlimmer noch: In vielen Fällen fehlt es schlicht an der Fähigkeit, die vorliegenden Unternehmenskennzahlen zu interpretieren und daraus Handlungen abzuleiten. Leider noch zu häufig stecken Unternehmen in der Klemme, die über die Gestaltung von Fachabteilungen etabliert wurde. Es herrscht Silo-Denke statt geschlossener Vorgehensweise.

Was Unternehmen dringend unternehmen müssen

Es geht um Veränderung und den aktuellen Umgang damit. Es muss endlich klar werden, dass die derzeit stattfindenden Veränderungen eine große Umwälzung mit sich bringen. Die derzeit bestehende Volatilität wird nicht geringer werden wird, sondern – im Gegenteil – stärker. Dynamik ist der neue Standard. Akzeptieren Sie dies und handeln Sie entsprechend!

Die Tatsachen zu ignorieren ist ebenso kontraproduktiv wie einfach abzuwarten. Es gilt die Entwicklungen wahrzunehmen, diese als Chance zu begreifen und beherzte und kontrollierte Handlungen einzuleiten. Allerdings nicht, ohne vorher eine klare Strategie zu entwerfen. Eine solche Strategie benötigt Weitsicht. Eine Fähigkeit, die in den meisten Unternehmen in dieser Form nicht immer ohne weiteres vorhanden ist.

Daher ist der Ruf nach Hilfe von außen durchaus sinnvoll. Nur in wenigen Fällen werden Sie das notwendige Know-how für eine derart umfassende Änderung im eigenen Hause haben. Hier ist der  geeignete Zeitpunkt für ein Beratungsprojekt, über das sich Ihr Unternehmen geeignet neu oder verändert aufstellt. Es geht um nicht weniger als um Ihre Zukunft!

Was sind die Ursachen für die beschriebenen Änderungen?

  • Das Internet und der hohe Grad vernetzter Benutzer – Benutzerkollektive.
  • Der aufgeklärte und vernetzte Konsument. Eine neue Spezies, die sich nicht mehr über “billige” Werbung ködern lässt. (Na ja, in einigen Fällen vielleicht noch für einige Jahre) .
  • Eine extreme Verlagerung zum Handy als zentralem Instrument für die Informationsbeschaffung, Bewertung, den Meinungsaustausch und Einkauf.
  • Ein exorbitantes Maß an zur Verfügung stehender und stark personalisierbarer Nutzerdaten. Wir und unser Tun sind transparent, es ist nur eine Frage der Zeit, bis dies auch zielgerichtet genutzt wird.
  • Die immer stärkere Verzahnung internationaler Wirtschaftsräume und die damit verbundene Verschmelzung von Interessenslagen.
  • Relevanz ist zum überlebenswichtigen Kriterium geworden. Wer nicht relevant ist, wird nicht gesucht, nicht gefunden, ist nicht existent, ist bald nicht mehr. Ist Ihr Unternehmen überhaupt noch relevant?

Bitte nehmen Sie sich in eigenem Interesse der Herausforderungen an und investieren Sie in die Zukunft Ihres Unternehmens. Selbst wenn es nicht Ihr eigenes Unternehmen ist, sondern Sie Angestellter dort tätig sind (und weiterhin bleiben wollen!), sollten Sie die drängenden Fragen thematisieren und dafür sorgen, dass zumindest die Sensibilisierung steigt.

So, und nun wünsche ich ein frohes Fest und einen guten erfolgreichen Start in ein durch Einsichten und kluge Strategien bestimmtes 2014. Darüber hinaus möchte ich mich bei den Lesern bedanken, die diesem Blog im Jahr 2013 treu geblieben sind.

Der Autor: Dirk Liebich ist Managing Director und Gründer von Digital Tempus. Digital Tempus betreut mit Standorten in den USA und in Europa weltweit agierende Unternehmen und Konzerne in der Vertriebs- und Operationsplanung.

Kontakt: magazin@digitaltempus.comwww.digitaltempus.de

Leave a Reply

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: